Wer kennt das berühmte Foto vom Frosch oder das vom Fuchs im Schnee? Nein? Diese Fotos stammen aus dem Internet von der Plattform Amazon und zeigen, was mit der Sony Apparat A 7 möglich ist. Diese Kamera ist wirklich so gigantisch, dass selbst Profis mit den Augen zucken. Egal, ob für Innenaufnahmen oder für Reisen – diese Kamera bietet wirklich für jeden Moment eine Überraschung und hält den Besitzer in einer anhaltenden Faszination. Wer sich auskennt, der weiß: Spiegelreflexkameras und Systemkameras sind nicht gerade billig. Das sollte aber auch nicht so sein – denn hier steckt eine ganze Wissenschaft hinter. Wie Kameras sind teilweise so durchdacht und hochwertig produziert, da ist ein gewisser Aufpreis durchaus gerechtfertigt. Die Treffsicherheit und Stabilität dieser Fotokamera von Sony ist so herausragend. Wer den Sony Autofokus kennt, der wird keinen anderen mehr zulassen. Die Fotos sind rauscharm und stechend scharf. Die Bildtiefe ist aber vor allem das, was das Bild ausmacht. Wer im Foto eine Tiefe erkennt, wenn die Farben stimmen und die Schärfe einen umhaut – dann hat man sie gefunden, die perfekte Kamera. 

Features die überzeugen sollten

Zuallererst sollte natürlich die Bildqualität und Videoqualität stimmen. Dann ist es wichtig, dass keine Rauscheffekte wahrgenommen werden und der Fokus stimmt. Der Autofokusbereich sollte groß sein und ein ordentlicher Bildstabilisator sollte vorhanden sein. Wer etwas kalkuliert, der wird sich wundern: diese Kamera steckt voller Überraschungen. Alle Features überzeugen und ragen heraus. Da kann eine Nikon nicht mehr mithalten. Für meine Zwecke ideal und bereits seit Jahren ein Begleiter. Ich liebe diese Systemkamera und bin deshalb auch immer bereit diese Meinung zu vertreten. Meine Reisen mache ich nicht mehr ohne den Apparat. Das Display ist zwar nicht seitlich schwenkbar, aber das braucht man vielleicht auch nicht unbedingt. Klar, man kann es kippen, aber eben nur nach vorne und hinten. Seitliches schwenken geht hier noch nicht. Aber ob das so wichtig ist, dass ist natürlich auch Ansichtssache. 

Handlich und leicht

Eine Systemkamera sollte mit Akku und Memory keine 850 Gramm wiegen. Je schwerer desto unhandlicher im Alltag. Das sollte Ihnen bewusst sein! Wer nicht mitdenkt, der wird sich später ärgern. Oft lohnt es sich, die Kamera einige Stunden in der Hand zu halten – nur so bekommt man ein Gefühl dafür ob das Gewicht passt oder nicht. In der Regel sollte eine gute Spiegelreflex zwischen 500 und 700 Gramm wiegen. Wenn das Objektiv da noch hinzu kommt, dann steigt das Gewicht natürlich nochmal mehr.